Aedes - Tigermücke
REISEMEDIZIN
Gelbfieberimpfstelle
Anopheles Malariamücke

Die reisemedizinische Beratung vor Urlaubsantritt wird immer wichtiger, nur wenige Stunden Flug trennen uns von fernen Zielen mit völlig anderen Lebensbedingungen. Eine adäquate Vorbereitung und Beratung durch den erfahrenen Reisemediziner ist Voraussetzung für einen ungetrübten Urlaub, aus dem man gesund zurück kommt.

 

Unter anderem sind folgende Fragen zu klären:

 

  •     Besteht ausreichender Impfschutz für die geplante Reise?

  •     Gibt es besondere Infektionsrisiken, z.B. Malaria?

  •     Was ist bei einer längeren Flugreise zu beachten?

  •     Was ist bei mitreisenden Kindern besonders zu beachten?

  •     Was ist zu tun, um den Klimawechsel und/oder die Zeitverschiebung zu verkraften                  

  •     Was ist bei einem Tauchurlaub zu beachten?

  •     Was ist bei Aufenthalt in größen Höhen zu beachten?

  •     Welche Reiseapotheke ist erforderlich?

 

Es gibt noch viele andere Fragen je nach Reiseziel und Reiseart.

Auch vor Antritt einer Last-Minute-Reise ist es in der Kürze der Zeit sehr wichtig, eine medizinisch sinnvolle Reiseberatung und die erforderlichen Vorsorgemaßnahmen (Impfungen, Malariaprophylaxe) zu treffen.

 

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin, bringen Sie Ihren Impfausweis - soweit vorhanden - mit.

 

Zu beachten ist, dass reisemedizinische Beratung und Reiseimpfungen keine Kassenleistungen sind und privat bezahlt werden müssen.

 

Allerdings erkennen die gesetzlichen Kassen mittlerweile, dass eine verantwortungsvolle Vorsorge enorme Folgekosten durch Reiseerkrankungen vermeiden hilft, weshalb einzelne Kassen bei Einreichen der Rechnung Kosten übernehmen.